Der Österreichische Ringsportverband

 

Martina Kuenz holt beim Weltranglisten Turnier Matteo Pellicone in Rom/Italien die Bronzemedaille

24-06-2022 Istanbul (TUR)





Nach dem 2. Platz beim ersten Weltranglisten Weltcup in Istanbul im Februar, konnte die 27-jährige Polizeisportlerin Martina Kuenz bis 76 kg im Freien Stil beim dritten Weltranglisten Weltcup des Jahres dem "Matteo Pellicone" in Rom mit der Bronzemedaille ihre gute Form bestätigen.

Somit ist Martina für das letzte Weltranglisten Turnier des Jahres Mitte Juli in Tunis gut gerüstet und startet mit einem wichtigen Erfolgserlebnis in die 2. Jahreshälfte. Nach der Medaille in Istanbul ist es für den Österr. Ringsportverband und für die Vorzeigeathletin die zweite Medaille bei einem UWW Ranking Turnier.

Martina Kuenz in Aktion
Foto: UWW


Sportdirektor Benedikt Ernst war mit der Leistung mehr als zufrieden. Martina hat wieder an Ihre Leistungen angeschlossen, welche sie bei dem ersten Ranking Series Turnier der UWW in Istanbul gezeigt hat.
Verbandspräsident Mag. Thomas Reichenauer freut sich, dass die Medaillenflut im Sportjahr 2022 nach den Medaillen bei U23-EM und Allg. Klasse EM weitergeht.


Heute geht Johannes Ludescher vom KSK Klaus bis 125 kg im Freien Stil gegen seinen Gegner aus Polen an den Start.
Morgen trifft Benjamin Greil vom RSC Inzing bis 92kg Freistil auf seine Gegner aus Georgien und Aserbaidschan.


Voller Fokus beim Aufwärmen für die Kämpfe beim Matteo Pellicone Ranking Series
Foto: UWW

Der Österr. Ringsportverband gratuliert Martina Kuenz zur Bronzemedaille beim Ranglisten Turnier recht herzlich und wünscht den Freistil-Athleten alles gute.

Hier findet ihr alles rund um das Matteo Pellicone Ranking Series Turnier

Bericht & Foto: ÖRSV
stark.fair.clever.

Weltranglisten Turnier Matteo Pellicone der UWW Ranking Series in Rom/Italien

23-06-2022 Rom (ITA)






Diese Woche findet in der Hauptstadt Italiens das dritte Weltranglisten Turnier der UWW Ranking Series statt. Die Ranking Series Events der UWW finden viermal pro Jahr statt und dienen als Rangliste für die Setzung bei den Weltmeisterschaften. Daher sind diese Events immer sehr stark besetzt und werden von den Veranstaltern sehr aufwendig und professionell durchgeführt.

Für den Österreichischen Ringsportverband gehen in Rom 3 Athleten an den Start:

 Freistil:

Benjamin Greil
92kg (RSC Inzing)
Johannes Ludescher
125kg (KSK Klaus)

Frauen-Freistil:

Martina Kunez
76kg (RSC Inzing)

Unsere Athleten starten wie folgt beim Ranking Series Turnier:

Männer Freistil:

Benjamin Greil - 92kg
23.06 Auslosung
25.06 Wettkampftag

Johannes Ludescher - 125kg
23.06 Auslosung
24.06 Wettkampftag

Frauen-Freistil:

Martina Kuenz - 76kg
22.06 Auslosung
23.06 Wettkampftag

Die Veranstaltungshalle beim Ranking Series Event in Rom

Der ÖRSV ist guter Dinge, dass das bisher sehr erfolgreiche Jahr 2022 so weiterläuft und wünscht den Athleten alles gute und viel Erfolg beim Ranking Series Turnier.

Hier findet ihr alles rund um das RS Turnier in Rom

Bericht & Foto: ÖRSV
stark.fair.clever.

Cikel und Inshapiev belegen zum Abschluss der U17-EM den 7. Platz

19-06-2022 Bukarest (ROU)





Die U17-Europameisterschaften in Bukarest sind Geschichte und gehen als eine der erfolgreichsten in die 70-jährige Verbandsgeschichte ein.

Nach zwei fünften Plätzen im griechisch-römischen Stil durch Isa Bektemirov und Leonhard Junger sowie einen siebten Platz durch Sarah Lins bei den Frauen krönen zum Abschluss zwei siebte Plätze durch den erst 14-jährigen Kristian Cikel und Mukhammad Inshapiev im Freien Stil die Nachwuchsmeisterschaften.

Kristian Cikel lieferte eine Talentprobe ab Auch "Muki" Inshapiev überzeugte bei der EM

Besonders erfreulich ist, dass das junge Team nun von ehemaligen Nationalmannschaftsringern betreut wird. Namen wie Amer Hrustanovic, Benedikt Puffer, Maxi Ausserleitner, Georg Marchl, Dominic Peter und Arsen Feitl garantieren den neuen Aufschwung des Sportkonzeptes von ÖRSV Präsident Mag. Thomas Reichenauer, das durch die beiden Sportdirektoren Benedikt Ernst und Jörg Helmdach bestens umgesetzt wird.
Vor allem wie die „Jungen Wilden“ auftreten, macht Freude zuzuschauen. Das Präsidium ist stolz auf die geleistete Arbeit im Stützpunkt und in der Nationalmannschaft.


Das erfolgreiche Freistil-Team mit Kampfrichter Sebastian Strassbauer

Nach den erfolgreichen Auftritten bei der U23-EM, der Allgemeinen Europameisterschaft und jetzt bei der U17-Europameisterschaft, ist der Durst noch lange nicht gestillt. Wenn das Bundesleistungszentrum in Wals-Siezenheim die Pforten öffnet, können in der Zukunft weitere Top-Ergebnisse garantiert werden. Dank gilt auch dem ÖRSV Nachwuchs Vize-Präsidenten Martin Klien und Jugendsportwart Alois Haager für ihren Einsatz bei den jungen Ringern in Österreich. Auch Kampfrichter Sebastian Strassbauer hat sich bei der EM für weitere Aufgaben empfohlen.

Der Österreichische Ringsportverband gratuliert der Nationalmannschaft für ihren starken Auftritt in der Hauptstadt Rumäniens!

Hier findet ihr alles rund um die U17-Europameisterschaft

Bericht & Foto: ÖRSV
stark.fair.clever.

Sarah Lins beschert dem ÖRSV die nächste Top-8-Platzierung

16-06-2022 Bukarest (ROU)





Die Erfolgswelle geht weiter – Österreichs einzige Vertreterin bei den Frauen belegt den achtbaren siebten Rang bei der U17-EM in Bukarest.

Nach den Wettbewerben im griechisch-römischen Stil konnte Sarah Lins vom KSK Klaus bis 53 kg den siebten Platz erringen.


Die junge Voralbergerin wurde starke Siebente

Die 16-jährige Schülerin des SSM Dornbirn konnte ihren ersten Kampf sensationell gegen die deutsche WM-Fünfte des Vorjahres, Oliwia Makuch, auf Schulter gewinnen. Im Viertelfinale traf sie dann auf Florine Rotaru (ROU), verlor dieses Duell allerdings mit 0:5 Punkten. Da die Rumänin nicht ins Finale einziehen konnte, blieb Lins die Chance auf eine Bronzemedaille in der Hoffnungsrunde verwehrt.


Sarah Lins mit Nationaltrainer Arsen Feitl und Delegationsleiter Alois Haager

Im Endklassement belegt Sarah Lins den siebten Platz unter den 16 Starterinnen und erreicht somit ihre zweite internationale Top-Ten-Platzierung. Nationaltrainer Arsen Feitl zeigte sich angesichts der Leistung und des Ergebnisses zufrieden, jedoch sollte in Zukunft mehr möglich sein.

Der Österreichische Ringsportverband gratuliert Sarah Lins und bedankt sich bei Arsen Feitl für die hervorragende Turniervorbereitung!

Hier findet ihr alles rund um die U17-Europameisterschaft

Bericht & Foto: ÖRSV
stark.fair.clever.

Isa Bektemirov holte eine weitere Top-Fünf-Platzierung für den ÖRSV

15-06-2022 Bukarest (ROU)





Nach Leonhard Junger gelang Isa Bektemirov die nächste Top-Fünf-Platzierung für den Österreichischen Ringsportverband.

Am zweiten Tag der U17-Europameisterschaften in Bukarest (ROU) wurde Isa Bektemirov vom A.C. Wals starker Fünfter in der Klasse bis 60 kg im griechisch-römischen Stil.


Isa Bektemirov verpasste nur ganz knapp die Bronzemedaille

Der 16-jährige Sport-HAS-Schüler stand nach der gestrigen Halbfinalniederlage bereits fix im Kampf um Bronze und traf dort auf den Sieger der Hoffnungsrunde, E. Andriuska, aus Litauen. Im kleinen Finale verlor Bektemirov nach spannendem Kampf und zwischenzeitlicher Führung hauchdünn 5:7 nach Punkten.

Das erfolgreiche Griechisch-Römisch-Team des ÖRSV

Nationaltrainer Amer Hrustanovic sowie Delegationsleiter Alois Haager sind trotz der verlorenen Medaillenentscheidungen sehr zufrieden mit den Leistungen - insbesondere mit dem Kampfeinsatz, den die Mannschaft im gesamten Lauf des Turniers zeigte. Man muss hervorheben, dass dies für den Großteil des Teams das erste Antreten bei einer Europameisterschaft war.
Diese beiden Top-Fünf-Platzierungen haben erneut gezeigt, dass beim ÖRSV hervorragende Nachwuchsarbeit geleistet wird und in Zukunft einiges möglich sein wird.

Der Österreichische Ringsportverband gratuliert Isa Bektemirov und Leonhard Junger sowie dem Trainerteam zu den hervorragenden fünften Plätzen!

Hier findet ihr alles rund um die U17-Europameisterschaft

Bericht & Foto: ÖRSV
stark.fair.clever.

Alle Neuigkeiten

Nächste Termine
Momentan gibt es leider keine Termine!
Alle Termine

Letzte Neuigkeit

Martina Kuenz holt beim Weltranglisten Turnier Matteo Pellicone in Rom/Italien die Bronzemedaille

24-06-2022 Istanbul (TUR)



Nach dem 2. Platz beim ersten Weltranglisten Weltcup in Istanbul im Februar, konnte die 27-jährige Polizeisportlerin Martina Kuenz bis 76 kg im Freien Stil beim dritten Weltranglisten ...

Neuigkeiten anzeigen