. .

Neuigkeiten

Alle Neuigkeiten

  • Markus Ragginger gewinnt "GP von Ungarn"

     28-03-2015 Dorog (HUN)
     
     
    Die beiden Nationaltrainer Mario Schindler und Vladimir Zubkov sowie Jugendsportwart Max Außerleitner sind sehr stolz auf die gezeigten Leistungen der Kadetten beim GP von Ungarn im griechisch römischen Stil in Dorog (HUN).
     
    Über 12 Nationen waren zur ersten Standortbestimmung für die Kadetten-Europameisterschaft nach Ungarn gereist. Es waren Top-Ringernationen am Start und umso erfreulicher war, dass der neue österreichische Staatsmeister Markus Ragginger (A.C. Wals) in der Klasse bis 85 kg den Turniersieg unter 22 Startern holte. Mit vier Siegen zeigte er, dass bei der bevorstehenden Europameisterschaft ein Wort um die vorderen Plätze mitreden möchte. Besonders erfreulich für Markus war auch der Gewinn des Preisgeldes in der Höhe von 100.- Euro.
    Auch der 3. Platz von Jakob Berger (A.C. Wals) bei seinem ersten internationalen Antreten in der Klasse bis 42 kg und der Gewinn des Preigeldes in der Höhe von 20.- Euro war eine Überraschung.
    Aber auch die restlichen Ringer, Bernhard Begle (KSK Klaus) bis 63 kg, Eric Marburger (KSV Götzis) bis 58 kg und Sandro Greil (RSC Inzing) bis 69 kg, konnten Kämpfe gewinnen und platzierten sich im Vorderfeld.
     
    Nationaltrainer Mario Schindler (Bericht) war sehr erfreut über das Auftreten der jungen Mannschaft. Schon nächste Woche geht es zum GP von Holland nach Utrecht, um wieder Medaillen für Österreich zu holen. Jugendsportwart Max Außerleitner ist mit der Entwicklung des jungen Teams sehr zufrieden. Wenn der verletzte Kadetten EM 5. des vorjahres Florian Matt (KSK Klaus) und Raul Häusle (KSV Götzis) wieder fit sind, haben wir eine sehr schlagkräftige Mannschaft für die Zukunft.
     
    Michael Häusle, Vize-Präsident Nachwuchs, ist sehr erfreut über die ersten Auswirkungen des neuen Nachwuchskonzeptes des ÖRSV, dass in Zukunft unter der Führung von Sportdirektor Jörg Helmdach, Michael Häusle und Schülernationaltrainer Uwe Pötschke weiter verbessert wird.

    Der österreichische Ringsportverband gratuliert zu den Erfolgen recht herzlich!!!
     
    Bericht & Foto: ÖRSV
     
     stark.fair.clever.
             
  • Sabrina Seidl & Anjin Schedler holen beim Junioren GP in Riga den 5. Platz

    28-03-2015 Riga (LET)
    Sabrina Seidl   Anjin Schedler   Die beiden Nationaltrainer Radovan Valach (Männer/Freistil) und Franz Holzer (Frauen/Freistil) kehrten mit zwei 5. Plätzen vom sehr stark besetzten Junioren Grand Prix aus Riga (LET) zurück.

    Bei den Männern belegte Anjin Schedler (URC Wolfurt) in der Gewichtsklasse bis 60 kg den guten 5. Platz. Bei den frauen schaffte Sabrina Seidl (A.C. Wals) in der Gewichtsklasse bis 59 kg die gleiche Platzierung. Beide kämpften sehr gut und hoffen, dass es in den nächsten Monaten noch eine weitere Leistungssteigerung geben wird.
    Nach längerer Verletzungspause zeigte Kathrin Mathis (AC Hötting) in der Klasse bis 59 kg nach einem Auftaktsieg, dass mit ihr demnächst wieder zu rechnen ist.
    Lisa-Marie Neumaier, Magdalena Ragginger (beide A.C. Wals) Jeannie Kessler (KSK Klaus) und Gabriel Janatsch (Union West-Wien) mussten Punkteniederlagen hinnehmen und schieden frühzeitig aus dem Bewerb aus. Im Großen und Ganzen wurde wieder ein Schritt nach vorne gemacht, sind sich beide Nationaltrainer einig.
     
     
    Lukas Staudacher bei U-23 EM ausgeschieden
    Lukas Staudacher   Der letzte Vertreter des österreichischen Ringsportverbandes bei der U-23 Europameisterschaft Lukas Staudacher (AC Hörbranz) ist in der Gewichtsklasse bis 75 kg nach einer Niederlage gegen Viktor Nemes (SRB) und in der Hoffnungsrunde gegen Petru Sevciuc (MOL) aus dem Bewerb ausgeschieden. Lukas war der jüngste Athlet bei der U-23-EM und wird in zukunft sicher noch für gute Ergebnisse sorgen.

    Damit ist die U-23-EM Geschichte. Mit zwei "Top-Ten-Ergebnissen" durch Martina Kuenz (Platz 8) und Stefan Steigl (10. Platz) hat der ÖRSV die Erwartungen erfüllt. Es wären zwei Medaillen in Griffweite gewesen, aber diesmal hat es einfach nicht geklappt. Die kontinuierliche Arbeit wird weiter fortgesetzt, die Kämpfe werden analysiert und die Vorbereitung Richtung Europaspiele in Baku (AZE) geht auf Hochtouren weiter.
     
     
    Der österreichische Ringsportverband bedankt sich bei den Bundestrainern Lubos Cikel und Benedikt Ernst, Olympiaprojektleiter Heinz Ostermann, Physio Erich Klaus sowie bei Kampfrichter Detlef Biermann für ihren Einsatz.
     
     stark.fair.clever.
             
  • ÖRSV Sekretariat geschlossen

      Wals (AUT)

     
     

      
    Das Sekretariat ist von Freitag, 27. März 2015 bis einschließlich Montag, 06. April 2015 nicht besetzt. Die Mails werden von Montag, 30. März 2015 bis Freitag, 03. April 2015 einmal pro Tag abgerufen und nach Möglichkeit bearbeitet.

    In dringenden Fällen erreichen Sie mich unter der Nummer +43 (0) 699 / 18 10 16 25

    Mit sportlichen Grüßen
    Doris Hagn
     
     stark.fair.clever.
             
  • Stefan Steigl holt zweite Top-Ten-Platzierung

     28-03-2015 Walbrzych (POL)
     
     

    Stefan Steigl

    Bei der U-23-Europameisterschaft in Walbrzych (POL) holte Stefan Steigl (AC Hötting) in der Klasse bis 71 kg mit einem 10. Platz die zweite Top-Ten Platzierung für den österreichischen Ringsportverband.

    Nach einem Freilos in der ersten Runde besiegte Stefan in Runde zwei den Norweger Petter Karlsen mit 8:1 nach Punkten. Im Viertelfinale verlor er dann gegen Zoltan Levi (HUN) mit 0:8 nach Punkten.

    Nicht so gut verlief das Turnier für Daniel Gastl (RSC Inzing) der nach einer Punkteführung gegen den Ungarn Ferenc Almasi noch unglücklich auf Schulter verlor.

    Morgen ist mit Lukas Staudacher (AC Hörbranz) in der Klasse bis 75 kg der letzte Ringer des ÖRSV im Einsatz.
     
    Der österreichische Ringsportverband gratuliert Stefan Steigl zum 10. Platz recht herzlich und wünscht Lukas Staudacher für morgen viel Glück.
     
     stark.fair.clever.
             
  • Martina Kuenz holt erste Top-Ten-Platzierung bei U-23-EM

     27-03-2015 Walbrzych (POL)
     
     
    Einen starken Auftritt hat die 20-jährige Martina Kuenz (RSC Inzing) in der Gewichtsklasse bis 69 kg bei den U-23-Europameisterschaften in Walbrzych (POL) hingelegt. Martina belegte den guten 8. Platz.

    Nach einem 8:4-Auftaktsieg gegen Elis Manolova (AZE) musste sich Martina der späteren Bronzemedaillengewinnerin Tatiana Morozova (RUS) mit 6:8 geschlagen geben. Da Morozova überraschend das Halbfinale verloren hatte, blieb Martina der Weg über die Trostrunde versperrt.

    Bundestrainer Benedikt Ernst war mit der Leistung sehr zufrieden, eine Medaille war schon zum Greifen nahe.
    Martina Kuenz
     
    Nach der ersten Top-Ten-Platzierung folgen morgen die griechisch römisch Bewerbe. Der österreichische Ringsportverband wünscht Stefan Steigl (71 kg), Lukas Staudacher (75 kg), Michael Wagner (80 kg) und Daniel Gastl (98 kg) viel Erfolg.
     
     stark.fair.clever.
             
Alle Neuigkeiten
Österreichischer Ringsportverband Startseite
Termine

ASKÖ Bundesmeisterschaft

Termin: 11.04.2015
Ort: A-Graz



Sportunion Bundesmeisterschaften 2015

Termin: 11.04.2015 09:00 Uhr
Ort: A-6841 Mäder

Ausschreibung

ÖM Kadetten / Freistil & Gr-röm

Termin: 18.04.2015 - 19.04.2015
Ort: A-Innsbruck




Freistil:  Ausschreibung  /  Anmeldeformular
Gr-röm:  Ausschreibung  /  Ausschreibung

ÖSTM Frauen / ÖM Junior- & Kadettinnen / ÖM Mädchen

Termin: 09.05.2015
Ort: A-Klaus






ÖM - Kadettinnen, Juniorinnen & Mädchen: Ausschreibung  /  Nennformular
ÖSTM - Frauen: Newsletter

 

Hauptsponsoren