. .

Neuigkeiten

Alle Neuigkeiten

  • Gmeiner und Neumaier holen Bronzemedaille in Istanbul

     23-05-2016 Wals (AUT)


     

      
    Kim Gmeiner (URC Hörsching) und Lisa-Marie Neumaier (A.C. Wals) holten beim "GP der Türkei" in Istanbul die Bronzemedaille.

    Mit zwei Bronzemedaillen kehrte Junioren-Nationaltrainer Franz Holzer vom "GP der Türkei" aus Istanbul zurück. In der Klasse bis 48 kg konnte die junge Ringerin Kim Gmeiner vom URC Hörsching genau wie ihre Teamkollegin  und HSZ-Sportlerin Lisa-Marie Neumaier vom A.C. Wals in der Klasse bis 72 kg die Bronzemedaille erringen.

     
             
     
    Nationaltrainer Franz Holzer ist über die Bronzemedaillen sehr erfreut, da sie zum richtigen Zeitpunkt gekommen sind. In einem Monat findet die Junioren-Europameisterschaft in Bukarest (RUM) statt. Natürlich haben sich beide Sportlerinnen dafür empfohlen.
     
     
    Der österreichische Ringsportverband gratuliert Kim und Lisa-Marie recht herzlich zu ihren Erfolgen.
     
    Bericht & Foto: ÖRSV
     
     stark.fair.clever.
             
  • Österr. Kadettenmeisterschaft / Freistil

     22-05-2016 Innsbruck (AUT)


     

      
    Am Sonntag den 22. Mai 2016 fand in Innsbruck die österreichische Kadettenmeisterschaft im Freistil statt. Es waren 62 Starter aus 18 Vereinen in Innsbruck am Start.

    Die Mannschaftswertung sicherte sich RC Technopool vor dem RSC Inzing und dem A.C. Wals.

     
     
    Österr. Kadettenmeister / Freistil
    42 kg - Abdulnasrin DESCHEN / KSK Klaus
    46 kg - Rachmann MACHTIEV / RC Technopool
    50 kg - Islam GEKHAEV / RC Technopool
    54 kg - Hizir DORSUEV / RC Technopool
    58 kg - Magomed SCHUAIPOV / RC Technopool
    63 kg - Simon MARCHL / A.C. Wals
    69 kg - Benjamin GREIL / RSC Inzing
    76 kg - Islam SCHUAIPOV / RC Technopool
    85 kg -Markus RAGGINGER / A.C. Wals
    100 kg - Dominik GASTL / RSC Inzing
     
    Ergebnisliste
     
    Bericht: ÖRSV / Foto: Mag. Klaus Draxl
     
     stark.fair.clever.
             
  • Österr. Kadettenmeisterschaft / Gr-röm

     21-05-2016 Innsbruck (AUT)


     

      
    Am Samstag den 21. Mai 2016 fand in Innsbruck die österreichische Kadettenmeisterschaft im griechisch römischen Stil statt. Es waren 57 Starter aus 14 Vereinen in Innsbruck am Start.

    Die Mannschaftswertung sicherte sich der A.C. Wals vor dem RSC Inzing und RC Technopool Wien.

     
     
    Österr. Kadettenmeister / Gr-röm
    42 kg - Abubakar ALBASTOV / RC Technopool
    46 kg - Rachman MACHTIEV / RC Technopool
    50 kg - Ibragim Jsaev / Olympic Salzburg
    54 kg - Ali DILAWARZADA / SK Vöest Linz
    58 kg - Magomed SCHUAIPOV / RC Technopool
    63 kg - Simon MARCHL / A.C. Wals
    69 kg - Bernhard BEGLE / KSK Klaus
    76 kg - Sandro GREIL / RSC Inzing
    85 kg - Markus RAGGINGER / A.C. Wals
    100 kg - Stefan HUSTER / AC Hörbranz
     
    Ergebnisliste
     
    Bericht: ÖRSV / Foto: Mag. Klaus Draxl
     
     stark.fair.clever.
             
  • Markus Ragginger gewinnt GP von Zagreb

    15-05-2016 Zagreb (KRO)


     

      
    Mit vier Siegen unter anderem gegen den Kadetten-WM 3. Kismoni (HUN) ist Markus Ragginger (A.C. Wals) beim Großen Preis von Kroatien in Zagreb in die Saison gestartet.

    Nach einer langwierigen Verletzung kam der Grand-Prix-Sieg auch für Jugendsportwart Max Außerleitner und Nationaltrainer Mario Schindler etwas unerwartet. Aber diese Frühform beschert dem österreichischen Ringsportverband natürlich große Freude. Im Finale gegen Borsowski (POL) konnte Markus einen mit 5:2 nie gefährdeten Punkte-Sieg einfahren.
    Seine Einstellung und Leistungsbereitschaft ist die Motivation für alle österreichischen Nachwuchsringer. Wenn die Form weiterhin so anhält, ist Markus natürlich auch heuer wieder ein Medaillentipp für die Kadetten-EM in Stockholm (SWE) und für die Kadetten-WM in Tiflis (GEO).
     
     
    Der österreichische Ringsportverband gratuliert Markus Ragginger und Nationaltrainer Mario Schindler zum Grand Prix Sieg.
     
     
    Bericht & Foto: ÖRSV
     
     stark.fair.clever.
             
  • Trotz Weltklasseleistung von Visalimov kein Olympia-Ticket für den ÖRSV

    08-05-2016 Wals (AUT)

     

      
    Trotz einer Weltklasseleistung von Amirkhan Visalimov (A.C. Wals) und der Bronzemedaille am Schlusstag des Olympia Qualifikationsturniers in Istanbul (TUR) gibt es kein Olympia-Ticket für den ÖRSV.

    Amirkhan Visalimov (A.C. Wals) in der Klasse bis 74 kg Freistil konnte trotz einer Weltklasseleistung und dem hervorragenden 3. Platz nach vier Siegen gegen Weltklasseringer wie Anguano (MEX), Zhang (CHN), Jurcenko (LET) und Usupov (KIR) kein Olympia-Ticket erringen. Es war dies die erste Medaille für den österreichischen Ringsportverband bei den Männern im freien Stil seit über 30 Jahren. Bundestrainer Lubos Cikel war mit der Vorstellung seines Schützlings mehr als zufrieden ist stolz zugleich. Wäre er im anderen Pool gewesen, wäre das Ticket möglich gewesen. Vereinskollege Maxi Außerleitner musste in der Klasse bis 65 kg eine knappe 2:5 Punkteniederlage hinnehmen. Johannes Ludescher (KSK Klaus) schied in der Klasse bis 97 kg ebenfalls nach einer Auftaktniederlage aus.

     
     
    Bei den Frauen belegte U-23-Vize-Europameisterin Martina Kuenz (RSC Inzing) in der Klasse bis 69 kg im Freien Stil nach einem Freilos und einer 4:5-Punkteniederlage gegen Caneva (ITA) den 10. Platz. Bundestrainer Benedikt Ernst sagte, dass es wegen der schweren Verletzung die sich Martina beim 2. Quali-Turnier in Ulaanbaatar (MNG) zugezogen hat, eingerissenes Seitenband, nicht möglich war heute das Ticket zu holen.

    Bei den Männern im Gr-röm Stil musste der Paraderinger des österreichischen Ringsportverbnades Amer Hrustanovic (A.C. Wals) in der Klasse bis 85 kg nach einem 10:0-Auftaktsieg gegen Tran (Vietnam) im Viertelfinale eine 1:2-Punkteniederlage gegen Omarov (TCH) hinnehmen, der in der nächsten Runde mit 1:2 gegen den späteren Sieger Kudla (GER) verlor. Am Ende belegte Amer den 9. Platz. Florian Marchl (A.C. Wals) belegte in der Gewichtsklasse bis 75 kg nach einem 4:0-Auftaktsieg gegen Jakus (SLO) und einer Punkteniederlage gegen Rosengren (SWE) am Ende den 15. Patz. Benedikt Puffer ebenfalls vom A.C. Wals in der Klasse bis 66 kg, Daniel Gastl (RSC Inzing) bis 98 kg und Lukas Hörmann (KSV Götzis) in der Klasse bis 130 kg mussten nach Auftaktniederlagen die Segel streichen. Bundestrainer Jenö Bodi tat das Herz weh, wenn man sieht wie Amer heute beim Weltcup in den USA im Februar den Titel holt und beim Olympia Quali-Turnier in Ulaanbaatar den 3. Platz belegte und trotzdem nicht zu den Olympischen Spielen nach Rio fahren kann. In jeder anderen Sportart würden diese Ergebnisse reichen, aber im Ringen eben nicht. Vier Jahre harte Arbeit sind vorüber, leider ohne Lohn.


    ÖRSV-Sportdirektor Jörg Helmdach war natürlich nach den sehr guten Ergebnissen des heurigen Jahres sehr enttäuscht. Die Bronzemedaille von Amirkhan Visalimov tat trotzdem unserem Team zum Abschluss sehr gut. Was er heute geleistet hat, war einfach Weltklasse. Jetzt gilt es die RingerInnen wieder einmal aufzurichten und nach zwei Wochen Pause muss einfach wieder weitergearbeitet werden. Die Leistungen der RingerInnen im Jahr 2016 machen mich trotzdem stolz, obwohl der Lohn heuer nicht eingefahren werden konnte.

    ÖRSV-Vize-Präsident Toni Marchl dankte vor allem den SportlerInnen für den hervorragenden Einsatz im Kampf um Olympia. Sie haben sicher alles gegeben was möglich war. Danke auch an Sportdirektor Jörg Helmdach, den Bundestrainern Lubos Cikel, Benedikt ernst und Jenö Bodi, sowie Olympiaprojektleiter Heinz Ostermann auch für deren Einsatz. Wir haben sicher alles getan was im Bereich des Möglichen war, aber wir müssen diese harte Niederlage heute hinnehmen. Besonders möchte ich mich bei den Öffentlichen Stellen und vor allem beim Olympiaprojekt des Sportministeriums, der Bundessportorganisation, dem Team-Rot-Weiss-Rot, dem ÖOC und der österreichischen Sporthilfe bedanken. Österreich wird wahrscheinlich bei den Spielen in Rio ohne der Sportart Ringen vertreten sein. Ob wir im Ringer Weltverband eine Chance auf eine "Wildcard" bekommen, wird sehr schwer. Verdient hätten es die Ringer aufjedenfall. Wir werden trotzdem noch alles Mögliche versuchen, um die kleine Chance noch zu wahren.

    Der österreichische Ringsportverband dankt allen beteiligten Personen für ihren Einsatz.
     
    Bericht & Foto: ÖRSV
     stark.fair.clever.
             
Alle Neuigkeiten
Österreichischer Ringsportverband Startseite
Termine

ÖM Frauen / Mädchen / Kadettinnen / Juniorinnen & Offene ÖSTM Frauen

Termin: 04.06.2016
Ort: A-8501 Lieboch

Ausschreibung  /  Mädchen, Kadettinnen & Juniorinnen  /  Nennformular

Ausschreibung<...

Österr. Schülermannschaftsmeisterschaft

Termin: 18.06.2016 09:45 Uhr
Ort: A-Klaus

Ausschreibung   /   Anmeldeformular

16. Austrian Sumo Masters (Österreichische Meisterschaft)

Termin: 25.06.2016 12:00 Uhr
Ort: A-8020 Graz

Ausschreibung   /   Nennungsliste

ÖM der Schüler / Freistil

Termin: 02.07.2016 - 03.07.2016
Ort: A-6840 Götzis

ÖM SL Ausschreibung   /   Anmeldeformular
Offene ÖM SL Ausschreibung   /   Anmeldeformular

Max Amann Turnier / Schüler (Gr-röm)

Termin: 04.12.2016 07:30 Uhr
Ort: A-6841 Mäder

Ausschreibung


Mehr lesen...

 

Newsletter
Das kostenlose ringkampf.at Newsletter Angebot informiert Sie über aktuelle News und Fakten aus der Welt des Ringkampfes.



 

Hauptsponsoren